HOME ANFRAGE BILDER TIPPS REFERENZEN TOP 50
Copyright ©1992-2015 Tanzexpress. Alle Rechte vorbehalten.
aktuelle Zeit Deutschland
Aktuelles Datum
FAQ - INFOPORTAL ZUR HOCHZEIT Wir helfen Ihnen mit unserem Ratgeber bei der Organisation. So wird auch der Weg, zum großen Tag zu einer wunderschönen Zeit - an die man sich gerne erinnert. Welche Unterlagen braucht man für die standesamtliche Trauung? Was ist die „Anmeldung zur Eheschließung“? Welche Termine müssen eingehalten werden?  Fragen über Fragen. All dies und einiges mehr wird im unteren Bereich erörtert. Anmeldung zur Eheschließung (früher Aufgebot) Die Anmeldung zur Eheschließung ist 6 Monate gültig. Daher können verbindliche Eheschließungstermine von den Standesämtern auch nur innerhalb dieses Zeitraumes vergeben werden. Vor der Trauung müssen Sie die geplante Eheschließung beim Standesamt Ihres Wohnsitzes anmelden. Es kann auch beim Standesamt des Zweitwohnsitzes angemeldet werden. Heiraten können Sie dann bei jedem Standesamt in Deutschland. Ein Aushang über die Anmeldung, früher Aufgebot genannt, erfolgt nicht. Bei der Anmeldung der Eheschließung wird die Ehefähigkeit geprüft. Sie können Ihre Hochzeit persönlich oder schriftlich anmelden. Grundsätzlich ist die persönliche Anmeldung vorzuziehen, da einige Fragen mündlich geklärt werden müssen. Welche Urkunden vorzulegen sind, richtet sich nach Ihren persönlichen Verhältnissen. Bitte beachten: Alle Urkunden sind im Original vorzulegen. Das Standesamt macht sich bei Bedarf daraus Kopien. Die Urkunden werden, soweit sie nicht speziell für das Standesamt bestimmt sind, wieder zurück gegeben. Allgemein benötigte Unterlagen Ledige deutsche Staatsangehörige müssen vorlegen:    Personalausweis oder Reisepass Wohn- oder Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde Beglaubigte Abschrift des Geburtseintrags Wer im Ausland geboren ist, muss die Geburtsurkunde im Original zusammen mit einer Übersetzung ins Deutsche vorlegen. Die Übersetzung muss von einem zugelassenen Übersetzer gefertigt sein. Ist die Geburt aber später in einem Familienbuch beurkundet worden, oder wurde die Geburt in Deutschland nachbeurkundet, dann sind diese Dokumente vorzulegen. Das Familienbuch konnte bis 31.12.2008 in bestimmten Fällen auf Antrag bei Eheschließung im Ausland angelegt werden. Es wurde sehr häufig bei Aussiedlerfamilien angelegt. Trauzeugen Trauzeugen sind heute nicht mehr vorgeschrieben. Man kann standesamtlich mit oder ohne Trauzeugen heiraten. Wenn Sie sich für Trauzeugen entscheiden, können Sie einen oder zwei wählen. Die Trauzeugen müssen volljährig sein, sich durch gültigen Lichtbildausweis ausweisen können und körperlich und geistig in der Lage sein, die Trauung zu verfolgen. Sollte Ihr Trauzeuge nicht der deutschen Sprache mächtig sein, denken Sie daran, einen Dolmetscher zu besorgen. Für den Dolmetscher entstehen eventuell zusätzliche Kosten, da er vereidigt werden muss. Wettervorhersage für den Hochzeitstag Wir wünschen allen Brautpaaren ein herrliches Hochzeitswetter.  
Vorwort Dieser Bereich wird derzeit überarbeitet und steht Ihnen in Kürze wieder zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.  
Standesamt Bremen-Mitte Hollerallee  79 28209 Bremen (0421) 361-6355 Öffnungszeiten: Mo 8:00-11:00 und 14:00-16:00 Uhr, Di, Mi, Do, Fr 8:00-12:00 Uhr
Standesamt in Bremen  
HOTLINE 0421 - 222 90 143
TIPPS
HOME TIPPS ANFRAGE
©1992-2015 Tanzexpress. Alle Rechte vorbehalten.
FAQ INFOPORTAL HOCHZEIT Wir helfen Ihnen mit unserem Ratgeber bei der Organisation. So wird auch der Weg, zum großen Tag zu einer wunderschönen Zeit - an die man sich gerne erinnert. Welche Unterlagen braucht man für die standesamtliche Trauung? Was ist die „Anmeldung zur Ehe- schließung“? Welche Termine müssen eingehalten werden? Fragen über Fragen. All dies und einiges mehr wird im unteren Bereich erörtert. Anmeldung zur Eheschließung Die Anmeldung zur Eheschließung ist 6 Monate gültig. Daher können verbindliche Ehe-schließungstermine von den Standesämtern auch nur innerhalb dieses Zeitraumes vergeben werden. Vor der Trauung müssen Sie die ge- plante Eheschließung beim Standesamt Ihres Wohnsitzes anmelden. Es kann auch beim Standesamt des Zweit- wohnsitzes angemeldet werden. Heiraten können Sie dann bei jedem Standesamt in Deutschland. Ein Aushang über die Anmeldung, früher Aufgebot genannt, erfolgt nicht. Bei der Anmeldung der Eheschließung wird die Ehefähigkeit geprüft. Sie können Ihre Hochzeit persönlich oder schriftlich anmelden. Grundsätzlich ist die persönliche Anmeldung vor- zuziehen, da einige Fragen mündlich geklärt werden müssen. Welche Urkunden vorzulegen sind, richtet sich nach Ihren persönlichen Verhältnissen. Bitte beachten: Alle Urkunden sind im Original vorzulegen. Das Standesamt macht sich bei Bedarf daraus Kopien. Die Urkunden werden, soweit sie nicht speziell für das Standesamt bestimmt sind, wieder zurück gegeben. Allgemein benötigte Unterlagen Ledige deutsche Staatsangehörige müssen vorlegen:    Personalausweis oder Reisepass Wohn- oder Aufenthaltsbescheinigung Beglaubigte Abschrift des Geburtseintrags Wer im Ausland geboren ist, muss die Geburtsurkunde im Original zusammen mit einer Übersetzung ins Deutsche vorlegen. Die Übersetzung muss von einem zugelassenen Übersetzer gefertigt sein. Ist die Geburt aber später in einem Familienbuch beurkundet worden, oder wurde die Geburt in Deutschland nachbeurkundet, dann sind diese Dokumente vorzulegen. Das Familienbuch konnte bis 31.12.2008 in bestimmten Fällen auf Antrag bei Eheschließung im Ausland angelegt werden. Es wurde sehr häufig bei Aussiedlerfamilien angelegt. Trauzeugen Trauzeugen sind heute nicht mehr vorgeschrieben. Man kann standesamtlich mit oder ohne Trauzeugen heiraten. Wenn Sie sich für Trauzeugen entscheiden, können Sie einen oder zwei wählen. Die Trauzeugen müssen volljährig sein, sich durch gültigen Lichtbild-ausweis ausweisen können und körperlich und geistig in der Lage sein, die Trauung zu verfolgen. Sollte Ihr Trauzeuge nicht der deutschen Sprache mächtig sein, denken Sie daran, einen Dolmetscher zu besorgen. Für den Dolmetscher entstehen eventuell zusätzliche Kosten, da er vereidigt werden muss. Ihr Standesamt in Bremen Standesamt Bremen-Mitte Hollerallee  79 28209 Bremen (0421) 361-6355 Öffnungszeiten: Mo 8:00-11:00 und 14:00-16:00 Uhr Di, Mi, Do, Fr 8:00-12:00 Uhr Wir wünschen allen Brautpaaren ein herrliches Hochzeitswetter und eine ganz tolle Party mit Ihren Gästen -:)
TIPPS